Konzert zum Anfassen

Mit einem “Konzert zum Anfassen” hat der Musikverein Vimbuch e.V. einen neuen Weg beschritten um Kinder für das Erlernen eines Blasmusikinstrumentes zu gewinnen. Mit speziell ausgesuchten Solostücken wurden die einzelnen Instrumente im Detail präsentiert. Die Musikerinnen und Musiker haben hierfür durch eine passende räumliche Ausrichtung sowie kindgerechter Deko und Sitzgelegenheiten in der Tullahalle die Besucher direkt in das Konzert mit einbezogen. So kam unter anderem ein Musikstück zur Aufführung, bei dem die von der Hauptorganisatorin und Ideengeberin Christine Hess selbst gespielte Klarinette immer weiter zerlegt wurde, bis die Solistin letztendlich nur noch mit dem Mundstück musizierte. Speziell auf die Kinder ausgerichtet war hierbei auch die Ansage der dargebotenen Musikstücke von Alexander Holecek. Die jungen Gäste waren dann auch fasziniert von den angesprochenen Besonderheiten einer Querflöte, eines Saxophons, einer Tuba und allen anderen im Verein gespielten Instrumente. Im Anschluss an das etwa einstündige Konzert, gab es auch ausreichend Gelegenheit für die Kinder selbst das eine oder andere bereitgestellte Instrument ausprobieren zu können. Auch die Eltern hatten die Gelegenheit alle notwendigen Informationen zum Ablauf einer musikalischen Ausbildung ihrer Kinder zu bekommen.


Verleihung des Jungmusikerleistungsabzeichens

 

 

Für eine anspruchsvolle Vorbereitung und bestandene Prüfung erhielten am Sonntag, den 20. November, 235 Absolventen des Jungmusikerleistungsabzeichens im Blasmusikverband Mittelbaden ihre verdiente Ehrung. Verbandspräsident Tobias Wald überreichte den Jugendlichen, im feierlichen Rahmen des Baden Badener Bénazetsaals, ihre Urkunden und Anstecknadeln. Vom Musikverein Vimbuch wurden hierbei Hannah Vogt (Klarinette), Emily Tondera (Trompete) sowie Jonas Kistner (Schlagzeug) für das Leistungsabzeichen in Bronze ausgezeichnet. Für das bestandene silberne Leistungsabzeichen erhielt Fabian Kistner (Trompete) seine Ehrung. Allesamt haben zwei Wochen zuvor die Prüfung in Musiktheorie sowie einem praktischen Vorspiel mit Erfolg gemeistert. Der Musikverein bedankt sich für das geleistete Engagement und gratuliert zu dieser hervorragenden Leistung.

 


Jungmusikerhütte 2016

Am ersten Juniwochenende verbrachten die Jungmusiker des Musikvereins stimmungsvolle und abwechslungsreiche Tage auf ihrer jährlichen Jungmusikhütte im Else-Stolz-Heim nahe dem Schlosshotel Bühlerhöhe. Bei gemeinschaftlichen Spielen konnten die Jüngsten des Vereins sich gegenseitig kennenlernen und alle hatten sichtlich ihren Spaß. Eine kurze Nachtwanderung durch den düsteren Schwarzwald sorgte für Spannung und Nervenkitzel bei den Kindern. Einen besonderen, kameradschaftlichen Samstagabend gestaltete die Jugend für die eingeladenen "älteren" aktiven Musiker des Vereins. Zuvor wurden aber alle Musiker von unserer Musikervorständin Sandra Blust zu einem leckeren Flammkuchenessen eingeladen.

Danach stand die allseits beliebte Hausstafette auf dem Programm. Dabei mussten die bunt gemischten Gruppen Fragen, die im gesamten Haus verteilt waren, finden und beantworten. Alle hatten sichtlich Spaß bei der Sache und es gab den jungen Musikern die Chance, die "alten Hasen" besser kennenzulernen. Am Sonntag stand vor der Abreise dann das gemeinsame Säubern des Hauses auf dem Programm, wobei die Jungmusiker ihre Reinigungskräfte erfolgreich unter Beweis stellten. Trotz des teils regnerischen Wetters hat der Aufenthalt auf der Hütte alle Kinder begeistert. Die Jugendleitung bedankt sich bei der AWO Baden-Baden und im Besonderen bei den Eltern für ihre Unterstützung an diesem Wochenende.


Gemeinschaftsaktivitäten

Der Spaß kommt bei uns natürlich nicht zu kurz. Jedes jahr veranstalten wir ein Hüttenwochenende für unsere Jugend sowie weitere Veranstaltungen, wie Schlittschuhlaufen oder Weihnachtsfeier.


Jugendleiter


Daniel Fritz

Kirchspielweg 5

Tel: 07223/27237

Mobil: 0173 9963347

E-Mail: fritzle90(at)t-online.de

Stellvertreter


Julian Meier

Chorstraße 8

Tel: 07223/9947506

Mobil: 0157 85427555

E-Mail: julian.meier9.10(at)googlemail.com